nur weil

Keiner sieht was in mir los ist. Alle sehen sie mich kurz an.
Sie reden, sie lügen, sie spucken Vorurteile aus. Nur zuhören tun sie nicht.
Gesellschaft ist Unterdrückung, Solidarität Betrug.
Und täglich aufs Neue entscheiden wir uns für die bequemere Realität: Geld - Konsum - selbst erstellte Spiegelbilder. Wir greifen zu, geben nichts und wissen, dass niemand unsere Gedanken liest.
Beobachtung wurde zum Talent.

14.11.07 16:18
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Caro (14.11.07 16:54)
Ich geb' dir teilweise recht.
Teilweise aber auch nicht. (;

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de